FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
02.12.2019

Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit besucht Izmir University of Economics

Die Fachhochschuel Bielefeld ist mit dem Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit eine der Gründungshochschulen und seit über zehn Jahren Mitglied im IBSEN (International Business Studies Exchange Network) Netzwerk.

IBSEN meeting im November 2019 in Izmir

Das IBSEN-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von zehn Hochschulen aus zehn verschiedenen, folgende Länder sind neben Deutschland vertreten: Finnland, Frankreich, Italien, Kanada, Korea, Niederlande, Tschechische Republik, Türkei und die USA.

Das gemeinsame Ziel ist der Ausbau der interkulturellen Kompetenzen und Förderung der beruflichen Entwicklung von Studierenden und Beschäftigten auf multikultureller Ebene. Das IBSEN-Netzwerk trifft sich jedes Jahr im Mai und November.

Bei sommerlichen Temperaturen wurden die IBSEN-Mitglieder erstmalig an der Izmir University of Economics (IUE) begrüßt. Die IUE ist seit 2018 Mitglied des IBSEN-Netzwerks. Mehrere Besonderheiten zeichnen diese gemeinnützige Hochschule aus. Zum einen wurde sie von der Stiftung der Handelskammer für Bildung und Gesundheit in İzmir gegründet und zum anderen sind durch die ausgeprägte internationale Ausrichtung alle angebotenen Studiengänge (außer Rechtswissenschaften) voll englischsprachig. Ein weiteres hervorzuhebendes Merkmal ist das stark an die Bedürfnisse der Wirtschaft angepasstes Angebot der Studiengänge, was durch die enge Zusammenarbeit mit der Handelskammer in Izmir zu begründen ist. Auffällig und positiv ist die besonders hohe Anzahl an weiblichen Professorinnen an der Business Fakultät.

Riza Infostand

Schwerpunkt dieses IBSEN-Meetings waren der Austausch zu Entrepreneurship (Innovation and Entrepreneurship), Digitalisierung (Future of Business Education in a Digitalized World) und nachhaltiges Wirtschaften (How to generate a more sustainable business environment?). Es wurde entschieden, dass im Bereich Entrepreneurship ein Konzept zur Zusammenarbeit aller Mitgliedshochschulen entwickelt werden soll. Hierzu wurden Arbeitspakete vergeben. Zudem wurde über weitere Kooperationsmöglichkeiten diskutiert. Insbesondere sollen bereits existierende Bachelor-Doppelabschlüsse erweitert und auf die Masterebene ausgeweitet werden. Besonders wichtig war es auch, die Kolleginnen und Kollegen der Hochschule zu treffen. Die Messestände der IBSEN-Hochschulen, an denen sich die Studierenden der IUE über ein Studium im Ausland informieren und direkt mit Hochschulvertretern austauschen konnten, rundeten das Zusammenkommen der Hochschulen ab.

Hier geht es zur offiziellen IBSEN Webseite: https://www.ibsen-network.com/