FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
13.05.2014

"Der Motor bekommt Schwung"

Ehemaligentreffen am Fachbereich IuM mit viel Information und Unterhaltung.

Ehemaligentreffen2014-2

Rund 180 Ehemalige - Studierende, Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren - hatten sich am vergangenen Samstag zum traditionell alle zwei Jahre vor Muttertag stattfindenden Ehemaligentreffen am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik, kurz IuM, eingefunden. Das Treffen fand an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße statt. Zu Beginn gab es Gelegenheit, einige Labore zu besuchen und sich über den Stand der Technik und neue Ausstattungen zu informieren.

Neugierig wie viele andere waren auch Wilfried Biermann, Hans Werner Kleimer und Alois Hoffmann. Im Labor für Kunststoffverarbeitung ließen sie sich vom wissenschaftlichen Mitarbeiter Johannes Brikmann den neuen 3D-Drucker vorführen. Und sie bewiesen damit, dass das Interesse an Technik keine Frage des Alters ist: Ihr Examen haben die drei immerhin schon vor fast 51 Jahren gemacht. Von 1960 bis 1963 haben die drei Kommilitonen zusammen Elektrotechnik studiert und mit 11 anderen erfolgreich ihren Abschluss gemeistert. Damals noch unter erschwerten Bedingungen, da die ehemalige Ingenieurschule - wie auch heute der Fachbereich IuM - über mehrere Standorte verteilt war. "Einzig und allein das Laborgebäude stand zu der Zeit schon, der Rest war Baustelle", so Wilfried Biermann.

Die offizielle Eröffnung fand im Audimax statt. Dort begrüßte IuM-Mitglied und zugleich FH-Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Transfer, Prof. Dr. Christian Schröder, die Gäste und berichtete über den Stand des Umzugs sowie über die aktuellen Entwicklungen der Hochschule. "Wir sind wer in OWL", so Professor Schröder. Und weiter: "Wir sind stolz darauf, dass Sie sich irgendwann einmal für die FH Bielefeld entschieden haben. Und wir freuen uns noch mehr, wenn ehemalige Absolventinnen und Absolventen den Weg zu uns zurückfinden. Sei es für die Aufnahme eines grundständigen oder berufsbegleitenden Studiengangs oder auf der Suche nach  einem kompetenten Partner für Forschungsprojekte. Genau hier schließt sich der Kreis und der Motor bekommt Schwung."

Dipl.-Ing. Frank Kuckelsberg, Vorstandsvorsitzender des Vereins "Gesellschaft der Förderer, Freunde und Ehemaligen der Ingenieurausbildung der Fachhochschule Bielefeld e.V.", kurz GFFE, stellte die Arbeit des Fördervereins vor und betonte, dass selbstverständlich auch die zukünftigen Ehemaligenteffen finanziell unterstützt werden.

Anschließend gab es von IuM-Prodekanin Prof. Dr. Sonja Schöning Fachbereichs-Neuigkeiten. Sie betonte, dass nun wieder regelmäßig alle zwei Jahre, und zwar immer am Samstag vor Muttertag in den geraden Jahren, ein Ehemaligentreffen stattfinden wird.

Mit anregenden Gesprächen begann der gemütliche Teil des Nachmittags. Viele Ehemalige sahen sich nach Jahren das erste Mal wieder, und es gab reichlich interessante Themen auszutauschen. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Der IuM-Fachschaftsrat versorgte die Gäste mit Getränken und unter anderem mit Würstchen vom Grill.

Alicia Weirich, die ihr Diplom vor mittlerweile neun Jahren im ehemaligen Fachbereich Maschinenbau gemacht hat, fasste den erfolgreichen Nachmittag abschließend zusammen: "Die Wiedersehensfreude beim Ehemaligentreffen war groß! Das war wie ein kleiner Exkurs in die Vergangenheit für mich und ließ uns gemeinsam in Erinnerungen an die vergangene Studienzeit schwelgen. Zu sehen, wohin uns die Wege geführt haben, erfüllte meine Erwartungen an das gemütliche Zusammentreffen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das nächste Wiedersehen."

-----------------------------------

Text: Anja Heidsiek