FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
17.07.2019

FH Bielefeld Ausrichterin der VWL-Sommerschule der Türkisch-Deutschen Universität

16 Studierende aus Istanbul zu Gast in Bielefeld

Mehrere Personen stehen auf einer Treppe und blicken in die Kamera. Einige von ihnen halten ein Zertifikat.

Bielefeld (fhb). Exkursionen, Vorlesungen und Sprachkurse: Auf die Studierenden der Türkisch-Deutschen Universität (TDU) wartete ein breit gefächertes Programm. Am Freitag (12. Juli) ging die dreiwöchige Sommerschule für die 16 Studierenden der Volkswirtschaftslehre (VWL) zu Ende. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Fachhochschule (FH) Bielefeld für die Studierenden der TDU aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre (BWL) die Sommerschule organisiert. Diese war so erfolgreich, dass auf Wunsch des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) dieses Jahr ebenfalls die VWL-Sommerschule durch den Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit ausgerichtet wurde. Die FH Bielefeld ist an der TDU die federführende Hochschule für das Fach BWL; für VWL ist es die Universität Hohenheim.

„Die Zertifikate, die Sie heute überreicht bekommen, können Sie sehr gut für Bewerbungen bei deutschen Unternehmen nutzen“, erklärte Prof. Dr. Riza Öztürk den Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Abschluss der Sommerschule. Öztürk ist Professor am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit und Programmleiter für die VWL-Sommerschule gewesen. Die Studierenden haben in den drei Wochen diverse Vorlesungen von Lehrender der FH Bielefeld besucht. Sie mussten schriftliche Prüfungen ablegen und Präsentationen halten. Für die gesamte Dauer der Sommerschule besuchten sie außerdem einen Deutschkurs, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

„Ich fand die Sommerschule sehr spannend, und ich hatte hier in Bielefeld eine sehr gute und intensive Zeit“, berichtete Elif Bitaraf (21). Die VWL-Studentin aus Istanbul ist im Rahmen ihres Studiums bereits zum zweiten Mal in Bielefeld. „Besonders gut hat mir die Exkursion nach Frankfurt gefallen.“ Dort besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerschule die Europäische Zentralbank und das Geldmuseum. Eine weitere Exkursion ging zum RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen und auch Besuche bei regionalen Unternehmen standen auf der Agenda.

Organisiert wurde die Sommerschule durch Dilan Özcelikoglu mit Unterstützung von Desiree Winter. Die beiden haben die Exkursionen begleitet und standen jederzeit bei Fragen für die Studierenden zur Verfügung. „Die drei Wochen verliefen sehr gut“, so Özcelikoglus Fazit. Programmleiter Öztürk ist ebenfalls zufrieden: „Es war uns eine große Freude, auch in diesem Jahr eine Sommerschule für die Studierenden der TDU anzubieten. Ein großer Dank geht an alle Beteiligten auf Seiten der TDU und der FH Bielefeld.“

Seit Januar 2018 gehört die FH Bielefeld zu dem Konsortium der TDU, zu dem 35 Mitgliedshochschulen sowie Vertreter des DAAD und des Auswärtigen Amts in Istanbul zählen. Für das kommende Wintersemester 2019/2020 wird die FH Bielefeld erstmals einen Doppelabschluss für BWL anbieten: Studierende der FH Bielefeld und TDU haben dann die Möglichkeit, durch einen Auslandsaufenthalt zusätzlich den Abschluss der jeweils anderen Hochschule zu erwerben.