FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

DEAL - Wiley, Springer Nature, Elsevier

Das Projekt DEAL wurde von der Hochschulrektorenkonferenz initiiert, im Auftrag nahezu aller deutschen Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Staats- und Regionalbibliotheken, um bundesweite Lizenzverträge für das E-Journal-Portfolio großer Wissenschaftsverlage (Elsevier, Springer Nature, Wiley) abzuschließen.
Ziele:
  • Verbesserung des Zugangs zu wissenschaftlicher Literatur: Volltextzugriff auf alle E-Journals
  • Implementierung Open-Access-Komponente: alle Publikationen aus deutschen Teilnehmereinrichtungen sind OA verfügbar
  • Preisberechnungsmodell orientiert sich am (OA-)Publikationsaufkommen: Transformation vom Subskriptionsmodell zum publikationsbasierten Modell
Erfolge:
  • 15.01.2019: Vertragsabschluss mit Wiley-VCH Verlag
  • 22.08.2019: Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding mit Springer Nature, Vertragsverhandlungen dauern an

Elsevier und Projekt DEAL stehen in Kontakt, bislang wurden keine Vereinbarungen getroffen.

Vertrag mit Wiley: Inhalt
  • dauerhafter Zugriff auf alle subskriptionsbasierten oder hybriden Zeitschriften der Wiley Online Library (1.700 Titel)
  • Archivzugangsrechte für diese Zeitschriften bis Erscheinungsjahr 1997
  • Open-Access-Publikation von Artikeln in Hybrid-Zeitschriften - ohne Zusatzkosten -, sofern die Autorin oder der Autor nicht widerspricht
  • 20 % Rabatt auf jede Publikation in Wiley Gold-Open-Access-Zeitschriften auf den Listenpreis
Vertrag mit Wiley: Hinweise für Forschende der FH Bielefeld

Bei Wiley sollten Sie - anders als bei anderen Verlagen - bevorzugt in Hybrid-Zeitschriften Open Access publizieren. Denn dies ist bei Wiley nicht mit Mehrkosten für die FH Bielefeld verbunden - und auch für Sie kostenlos.

Sollte für Ihre Publikation bei Wiley eine nicht-hybride, also reine Open-Access-Zeitschrift besser geeignet sein, können Sie aber auch dort veröffentlichen. Fallen dabei Publikationsgebühren an, gelten für eine Förderung aus dem Publikationsfonds die üblichen DFG-Kriterien.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!