FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
25.04.2017

Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes IFE Johannes Arto Weicht schließt seine Promotion an der FH Bielefeld erfolgreich ab

Simulations and test of metastability of a-Si/µc-Si solar modules under outdoor conditions lautete das Thema der Promotionsarbeit von Johannes Arto Weicht.

Johannes Weicht und Prüfer

Simulations and test of metastability of a-Si/µc-Si solar modules under outdoor conditions lautete das Thema der Promotionsarbeit von Johannes Arto Weicht.

Am 31.03.2017 schloss Johannes Weicht seine Promotion erfolgreich ab. Die mündliche Prüfung des Doktoranden erfolgte als öffentliche Disputation an der Universität Bielefeld. Herr Weicht stellte in einem etwa 45-minütigen Vortrag seine Arbeit vor und verteidigte anschließend seine Arbeit. Die Mitglieder der Prüfungskommission Prof. Dr. Günter Reiss (Uni Bielefeld) , Prof. Dr. Frank Hamelmann (FH Bielefeld), Prof. Dr. Jürgen Schnack (Uni Bielefeld) und Prof. Dr. Thomas Huser (Uni Bielefeld) stellten Fragen zu der Dissertation und gratuliertem Ihm im Anschluss zu seiner bestandenen Promotion.

Johannes Arto Weicht arbeitet seit dem 01.01.2016 im Teilprojekt 1 Bauphysik, Messtechnik, Energieeffizienz des Forschungsschwerpunktes IFE. Dort beschäftigt sich Herr Weicht mit den Untersuchungsmethoden über das Verhalten von Bewohnern vor und nach der Sanierung von Altbauwohnungen.

Johannes Weicht und Prüfer


v.l.n.r. : Prof. Dr. Günter Reiss (Uni), Prof. Dr. Jürgen Schnack (Uni), Dr. Johannes Weicht (FH Bielefeld), Prof. Dr. Frank Hamelmann (FH Bielefeld), Prof. Dr. Thomas Huser (Uni Bielefeld)

Johannes Weicht mit Prof. Dr. Günter Reiss und Prof. Dr. Frank Hamelmann


v.l.n.r. : Prof. Dr. Günter Reiss (Uni), Dr. Johannes Weicht (FH Bielefeld) , Prof. Dr. Frank Hamelmann (FH Bielefeld)

Johannes Weicht mit Prof. Dr. Grit Behrens, Aljoscha Pörtner und Rouven Dreimann


v.l.n.r. : Dr. Johannes Weicht, Aljoscha Pörtner, Rouven Dreimann, Prof. Dr. Grit Behrens

Johannes Weicht mit Prof. Dr. Frank Hamelmann


v.l.n.r. : Dr. Johannes Weicht und Prof. Dr. Frank Hamelmann