FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
02.12.2019

Antrittsvorlesungen am Campus Gütersloh

Am Mittwoch, den 27.11.2019 stellten sich die „Neuen“ am Campus Gütersloh vor.

Campus GT Antrittsvorlesungen 24.11.2019

Dekan Prof. Dr. Lothar Budde begrüßte kurz die Gäste und brachte eines der strategischen Ziele des Campus und der gesamten Hochschule – die Internationalisierung – zu Wort.

Beginnend stellte Prof. Dr. Mariam Dopslaf, die für das Fachgebiet „Technisches Dienstleistungsmanagement“ berufen wurde, Ihre Erfahrungen unter der Überschrift „Service Engineering international“ vor. Unter anderem ging sie darauf ein, warum die Internationalisierung gerade auch in der Entwicklung von neuen Dienstleistungen eine bedeutende Rolle einnimmt und berichtete über all das, was bereits für die am Campus Gütersloh angesiedelten praxisintegrierten Studierenden bereitsteht, wenn man das Studium internationalisieren möchte. Sie stellte kurz die „Internationale Woche“, das Deutsche Hochschulkonsortium für internationale Kooperationen (DHIK) und das daraus resultierende Chinese Project Semester vor und gab einen Ausblick auf zukünftige Tätigkeiten.

Danach übernahm Prof. Dr. Christian Schwede, der am Campus Gütersloh die Entwicklung und Leitung des neuen Forschungsmasters „Data Science“ verantwortet. Unter der Überschrift „Künstliche Intelligenz in der Logistik“ erläuterte Professor Schwede, wie die Digitalisierung die Arbeitswelt in Produktion und Logistik verändert. Anhand von Beispielen aus der angewandten Forschung wurde demonstriert, wie autonom handelnde cyberphysische Systeme die in Zukunft erforderliche Flexibilität in die Logistiksysteme von morgen bringen werden. Vor diesem Hintergrund diskutierte Christian Schwede auch die Frage nach der zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine: Nach welchen Grundregeln sollen die Maschinen handeln und wie stellen wir sicher, dass der Mensch die notwendige Transparenz in diesem soziotechnischen System behält? Mit vier Thesen zu Bedingungen über eine erfolgreiche Zukunft der Arbeit wurde nach dem Vortrag eine spannende Diskussion eingeleitet.

Abschließend gab es beim Empfang in lockerer Runde noch mehr Zeit, die Vorträge detaillierter zu diskutieren.

Text: Mariam Dopslaf und Christian Schwede