FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Finanz- und Versicherungsmathematik, Risikomanagement

Wir sind offen für Kooperationen zu aktuariellen und finanzmathematischen Themen jeder Art, insbesondere jedoch auf folgenden Gebieten:

  • Wert- und risikoorientierte Unternehmenssteuerung mit Bilanzsimulationen
  • Risikomanagement und Asset-Liability-Management in Versicherungsunternehmen und Banken,
  • Investitions- und Kapitalanlagemanagement,
  • Innovative Finanz- und Versicherungsprodukte,
  • Risikomanagement von kleineren und mittleren Unternehmen,
  • Beratung zu aktuariellen und finanzmathematischen Fragestellungen allgemein.

Neben allgemeiner Beratung und konkreter Projektarbeit umfasst das Leistungsangebot auch die Durchführung von Schulungen und die Erstellung von Lehrmaterial.

Bisher liegen praktische Erfahrungen vor allem aus der Zusammenarbeit mit Versicherungsgesellschaften und aktuariellen Beratungsgesellschaften sowie aus der Mitwirkung an der Ausbildung von DAV-Aktuaren vor. 

Infos zum Berufsbild des Aktuar

Projektbeispiele (Auswahl)

  • Risikomodellierung für das Asset-Liability Management von Lebensversicherungsunternehmen (insbes. Wettbewerbsmodellierung)
    Unter Asset-Liability-Management (ALM) versteht man allgemein den laufenden Prozess der Optimierung der Finanzstruktur eines Unternehmens im Hinblick auf seine Vermögenswerte (engl.: assets) und seine finanziellen Verpflichtungen (engl.: liabilities). Grundlage des ALM sind betriebswirtschaftlich-mathematische Modelle zur Simulation langfristiger Unternehmensentwicklungen. In anspruchsvolleren Modellen werden nicht nur mögliche Auswirkungen einzelner Szenarios (z. B. eines etwaigen "Crash" am Aktienmarkt) analysiert, sondern es werden auf der Basis risikotheoretischer Überlegungen Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung ermittelt.
  • Stochastische Risikomodellierung unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an das Risikomanagement von kleinen und mittleren Unternehmen
    In einer zunehmend komplexen Welt erweist sich das Risikomanagement für die Steuerung von Wirtschafts- und Industrieunternehmen als unabdingbarer Erfolgsfaktor. Für größere Unternehmen stellt die Etablierung von Risikokontrollsystemen mittlerweile eine gesetzliche Anforderung dar. In diesem Projekt geht es vor allem darum, spezifische Anforderungen von KMU an eine Risikomodellierung zu identifizieren und geeignete Umsetzungskonzepte zu entwickeln.

Prof. Dr. Claudia Cottin steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung.