FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

PROMOS: Aufenthalte außerhalb der EU

Schild am Strand, dass die Entfernung zu verschiedenen Städten anzeigt

PROMOS (Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen) ist ein Mobilitätsprogramm des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD), der kürzere Auslandsaufenthalte deutscher Studierender (bis zu sechs Monaten) weltweit fördert. Es wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert.

Das PROMOS-Stipendium wird durch die FH Bielefeld vergeben.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle an der FH Bielefeld regulär eingeschriebenen Studierenden ab dem ersten Fachsemester, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit.

Was wird gefördert?
  • Studienaufenthalte an Hochschulen weltweit (1 - 6 Monate)
  • Abschluss- und Studienarbeiten an Hochschulen oder Unternehmen weltweit (1 - 6 Monate)
  • Praktika an Hochschulen, Unternehmen und Organisationen weltweit (6 Wochen – 6 Monate)
  • Teilnahme an Sommerschulen weltweit (2 – 6 Wochen)
Was kann nicht gefördert werden?
  • Studienaufenthalte und Praktika in Erasmus+ Programmländern (EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen und der Türkei)
  • Für Studierende mit ausländischer Staatsangehörigkeit: Aufenthalte im Heimatland (d.h. in dem Land, in dem man sich in den letzten 5 Jahren überwiegend aufgehalten hat)
  • Aufenthalte in Regionen, für die das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat