FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Datenschutzerklärung

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das International Office der FH Bielefeld im Rahmen von Bewerbungen für Studienplätze an Partnerhochschulen, für Studienplätze an der FH Bielefeld und Stipendien für Auslandsaufenthalte sowie die für Sie entstehenden Rechte geben.

(Version 1.0 vom 27.04.2021)

1. Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungen für Studienplätze an Partnerhochschulen, für Studienplätze an der FH Bielefeld und Stipendien für Auslandsaufenthalte

Mit diesen Datenschutzhinweisen kommt die Fachhochschule Bielefeld für die oben genannte Verarbeitung personenbezogener Daten ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13, 14 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach.

Hinsichtlich der weiteren verwendeten Begriffe, „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“, „Dritter“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der EU-DSGVO verwiesen.

2. Kontaktdaten

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Fachhochschule Bielefeld, eine vom Land NRW getragene, rechtfähige Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch die Präsidentin Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk.

2.1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Fachhochschule Bielefeld           

Interaktion 1

33619 Bielefeld

Tel.:       0521 106-01      

Web.:    https://www.fh-bielefeld.de

2.2. Ansprechpartner für die Datenverarbeitung

E-Mail:  international.office@fh-bielefeld.de

Tel.:       0521 106-70877               

Web.:    https://www.fh-bielefeld.de/internationales

2.3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch unter der Adresse des Verantwortlichen oder wie folgt:

E-Mail:  datenschutzbeauftragte@fh-bielefeld.de

Tel.:       0521 106-7743  

Web.:    https://www.fh-bielefeld.de/datenschutzbeauftragte

3. Verarbeitete personenbezogene Daten und Zwecke

Im Rahmen der Datenverarbeitung werden folgende personenbezogene Datenarten zu folgenden Zwecken erhoben und verarbeitet:

Bewerbungsmanagement

Die Daten der Bewerber*innen werden benötigt für die Auswahl und Vergabe von Studienplätzen an Partnerhochschulen, an der FH Bielefeld und Stipendien für Auslandsaufenthalte. Die Erhebung und Verarbeitung der Daten erfolgt über die Onlineplattform Mobility Online.

  • Registrierungscode (pro Bewerbung einmalig), Matrikelnummer/Personenkennzeichen
  • Studierendendaten (Name, Vorname, Akademischer Titel, Matrikelnummer, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Postanschrift, private oder studentische E-Mail-Adresse, Passkopie)
  • Notfallkontakt (Verwandtschaftsverhältnis oder andere nahestehende Personen, Kontakt)
  • Daten des Studiums an der Heimathochschule (Fachbereich, Fachrichtung, angestrebter Abschluss/Niveau, Semesteranzahl)
  • Daten zur Bewerbung (Art der Bewerbung (incoming, outgoing), Studienrichtung, Studienjahr, Mobilitätsprogramm, Semester)
  • Dokumente (Motivationsschreiben, Sprachnachweis (optional), Leistungsnachweis, Lebenslauf, Learning Agreements, Grant Agreements, Erfahrungsbericht)
  • Daten zum Aufenthalt (Mobilitätspflicht (ja/nein), Gasthochschule (Land, Schule), Aufenthaltsdauer (Zeitraum), Priorisierung der Aufenthalte)
  • Bewilligung/Ablehnung
  • Bei erfolgreicher Bewerbung Daten der Auslandsmobilität (Semesterzahl im Ausland, Gasthochschule, Fachbereich, Fach, Niveau (Bachelor oder Master), Austauschprogramm, Stipendiumbetrag)
  • Finanzen (Erasmus Stipendium erhalten (ja/nein), Erasmus Stipendium beantragen (ja/nein), Zuschuss aufgrund einer Behinderung (ja/nein), Sind sie alleinerziehend und planen Sie, ihr Kind mit ins Ausland zu nehmen? (ja/nein))
  • Bankverbindung (BIC/SWIFT, IBAN, Empfänger)
  • Förderrate
4. Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Studienplätze an Partnerhochschulen, für Studienplätze an der FH Bielefeld und Stipendien für Auslandsaufenthalte ist Art. 6 Abs. 1 lit. e. EU-DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen der Aufgabenerfüllung der Hochschule gemäß § 3 HG NRW.

5. Datenübermittlugen

Nominierungen an Partnerhochschulen

Die FH Bielefeld übermittelt für die Nominierung für ein Auslandssemester einige oder alle der unten genannten Daten an die Partnerhochschulen der FH Bielefeld. Diese Übermittlung erfolgt auf der Basis der Aufgabenerfüllung der Hochschule gemäß § 3 HG NRW.

  • Studierendendaten (Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, private oder studentische E-Mail-Adresse)
  • Daten des Studiums an der Heimathochschule (Fachbereich, Fachrichtung, angestrebter Abschluss/Niveau, Studienjahr, Semesteranzahl)
  • Daten zur Bewerbung (Mobilitätsprogramm, geplantes Semester für den Aufenthalt, Aufenthaltsdauer)

 

Stipendienprogramme

Die FH Bielefeld übermittelt die unter 3 genannten Daten auf Grundlage von Zuwendungsverträgen mit Drittmittelgebern für Stipendien für Auslandsaufenthalte an die Europäische Kommission (EU) und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

 

Technische Diensteister

Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrages gemäß Art. 28 EU-DSGVO.

6. Veröffentlichung von Daten

Erfahrungsberichte

Die FH Bielefeld veröffentlicht Erfahrungsberichte von Studierenden auf der hochschulinternen Lernplattform ILIAS, wenn die Studierenden vorher in die Veröffentlichung eingewilligt haben. Diese Einwilligung ist freiwillig, eine Entscheidung gegen eine Veröffentlichung bringt keinerlei Nachteile mit sich.

Die Erklärung zum Datenschutz für die Lernplattform ILIAS kann unter dem Link eingesehen werden.

7. Dauer der Verarbeitung/ Datenlöschung

Daten die für Auswahl und Vergabe von Studienplätzen an Partnerhochschulen, an der FH Bielefeld und Stipendien für Auslandsaufenthalte verarbeitet werden, werden 10 Jahre nach Ende der Förderung gelöscht bzw. – wenn die Daten in Form von Papierdokumenten vorliegen – vernichtet.

8. Ihre Rechte als betroffene Person

Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die EU-DSGVO gewährten Rechte geltend machen:

  • das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 EU-DSGVO) bei dem unter 1.2 angegebenen Kontakt,
  • das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 EU-DSGVO),
  • das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 EU-DSGVO,
  • das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 EU-DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen,
  • das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen (für die Zukunft ab dem Zeitpunkt des Widerrufs). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO),
  • das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 EU-DSGVO.

Sie haben über die genannten Rechte hinaus das Recht, eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 EU-DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen

Landesbeauftragten für Datenschutz und           
Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen           
Kavalleriestraße 2-4

40213 Düsseldorf

Telefon:    0211 38424-0        
E-Mail:      poststelle@ldi.nrw.de

9. Gültigkeit dieser Datenschutzhinweise

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise abzuändern, um sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetze bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Diese Datenschutzhinweise gelten in der jeweils zuletzt durch die Hochschule veröffentlichten Fassung.