FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Erasmus+ Praktikum im Ausland (Foto von Thomas Handke, FH Bielefeld)

Im ERASMUS+ Programm können nicht nur Studienaufenthalte, sondern auch Praktika in Unternehmen oder Organisationen im europäischen Ausland gefördert werden.

Im Rahmen von Erasmus ICM (International Credit Mobility) ist ggf. auch eine Förderung von Praktika in Russland möglich.

Ziel ist es, dass Studierende und Absolventen in einem internationalen Umfeld Berufserfahrung sammeln können und die Anforderungen des europäischen Arbeitsmarktes kennen lernen. Außerdem können die Studierenden Ihre Sprachkenntnisse ausbauen und Schlüsselqualifikationen wie interkulturelle Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Offenheit und Flexibilität erwerben.


Studierende können für ein Pflichtpraktikum oder ein freiwilliges Praktikum zwischen zwei und zwölf Monaten gefördert werden. Absolventen, deren Studienabschluss maximal ein Jahr zurückliegt, können ebenfalls am Programm teilnehmen, wenn sie den Antrag noch vor Abschluss des Studiums stellen.

 



 

Kontakt
ERASMUS+ Hochschulkoordinatorin
Barbara Lawatzki
+49.521.106-7709

Ansprechpartner Auslandsstudium und -praktikum
Felix Kraemer
+49.521.106-70877