FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

HumanTec

Projektträger

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Laufzeit:

Projektförderung:

1. Förderphase:
01.08.2014 - 31.01.2018

2. Förderphase:
01.02.2018 - 31.07.2020

Logo des Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo des Bund-Länder-Wettbewerbs Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen

 

Zielstellung

Das Projekt HumanTec zielte auf die Entwicklung berufsbegleitender Studienangebote zur Professionalisierung des betrieblichen Bildungspersonals im Humandienstleistungs- und Technikbereich ab. Betriebliches Bildungspersonal umfasst jene Akteure, die im betrieblichen und überbetrieblichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsbereich Bildungsprozesse initiieren, gestalten und evaluieren. Als Verantwortungsträger für den Erfolg von Lehr-/Lernprozessen leisten diese Personen einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung und -weiterentwicklung beruflicher Bildung.

Forschungs- und Entwicklungsarbeiten

Aufgrund steigender fachlicher und pädagogischer Anforderungen sowie erweiterten und teilweise neuen Aufgaben- und Tätigkeitsfeldern besteht ein Qualifizierungs- und Professionalisierungsbedarf für betriebliches Bildungspersonal. Zur Feststellung der konkreten Bedarfe und zur inhaltlichen sowie passgenauen Ausrichtung der zu entwickelnden Angebote im Kontext wissenschaftlicher Weiterbildung erfolgte im Rahmen des Projekts eine Auseinandersetzung mit gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen sowie Aufgaben betrieblichen Bildungspersonals. Daran anschließend erfolgte die Entwicklung und Erprobung von berufsbegleitenden Studienangeboten.

 Studienangebote HumanTec

Die im Projekt entwickelten Studienangebote orientieren sich an den Bedarfen von Industrie und Wirtschaft. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung eines berufsbegleitenden Master-Studienangebots "Betriebliches Bildungsmanagement“ im Blended Learning Format. Neben vier bildungswissenschaftlichen Themenfeldern umfasst der Studiengang die zwei Schwerpunktrichtungen “Personal- und Organisationsentwicklung“ und „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ (Wahlpflichtbereich). In den sog. „Betrieblichen Praxisstudien“ führen Studierende ein Praxisprojekt in ihrem eigenen Arbeitsfeld durch. Eine Auswahl der Master-Module wurde so gestaltet, dass sie auch einzeln als Weiterbildungsmodule studiert werden können.

Neben dem Masterangebot wurde zudem ein Angebot an wissenschaftlichen Zertifikatsangeboten in unterschiedlichen Formaten auf Bachelor- und Masterniveau entwickelt. Diese richten sich ebenfalls an betriebliches Bildungspersonal und ermöglichen zugleich auch den Zugang für beruflich Qualifizierte.

Die im Projekt HumanTec entwickelten Angebote werden auf verschiedenen Ebenen durch flankierende Angebote unterstützt. So wurden weitreichende Informations- und Beratungsmaterialien erstellt, die sich an (potentielle) Teilnehmer_innen, an Lehrende und an Beratungspersonal richten. Darüber hinaus wurden digitale Informations- und Lerntools entwickelt, die Teilnehmer_innen und Lehrende auf die besonderen Anforderungen des Blended Learning Ansatzes vorbereiten.

Bereits während der Projektlaufzeit wurden einzelne Teile aus den entwickelten Angeboten erprobt, u. a. um Erkenntnisse für deren Weiterentwicklung zu gewinnen. Für Interessentinnen und Interessenten bestand durch die Teilnahme an diesen Pilotveranstaltungen die Möglichkeit, sich zu spezifischen Themen der betrieblichen Bildung berufsbegleitend weiter zu qualifizieren.

Projektverlauf

Das Projekt verlief über zwei Förderphasen. Im Rahmen der ersten Förderphase (August 2014 – Januar 2018) wurde an der FH Bielefeld auf Basis des aktuellen Forschungsstandes und eigener Erhebungen ein Konzept für die Studienangebote entwickelt. Anschließend wurden ausgewählte Teile der Angebote erprobt und evaluiert. Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden bereits in verschiedenen Formaten publiziert. Die WWU Münster begleitete die Arbeiten als wissenschaftlicher Kooperationspartner.

Projektverlauf während der ersten Förderphase

In der zweiten Förderphase (Februar 2018 – Juli 2020) arbeiteten die FH Bielefeld und die WWU Münster als Verbundprojekt zusammen und befassten sich mit der Anpassung und Erweiterung der konzipierten Angebote auf Basis von gewonnen Erkenntnissen aus der Evaluation und vertiefenden wissenschaftlichen Erhebungen. Es wurden weitere Erprobungen durchgeführt, um weitere Erkenntnisse bezüglich der Gestaltung berufsbegleitender Studienangebote für betriebliches Bildungspersonal zu gewinnen. Besonders betrachtet wurden dabei das Lernen mit digitalen Medien, praxisorientierte Gestaltungsansätze sowie die Gestaltung wissenschaftlicher Weiterbildungsseminare. Ziel war es außerdem, die entwickelten Angebote in das Regelangebot der Hochschulen zu überführen.

Vorgehen innerhalb der zweiten Förderphase

 Das Projekt HumanTec wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der 2. Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" gefördert (Förderkennzeichen 16OH22044).

Kontakt
Verbundkoordination und Teilprojektleitung FH Bielefeld
Prof. Dr. phil. Marisa Kaufhold
+49.521.106-71237

Teilprojektkoordination FH Bielefeld / Ansprechpartnerin Pilotveranstaltungen
Eva-Luzia Stratmann, M.A.
+49.521.106-70226