FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Veranstaltung Betriebliche Lehr-/Lernarrangements arbeitsprozessorientiert gestalten

Dem betrieblichen Lernen kommt im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung auch vor dem Hintergrund der bildungspolitischen Zielsetzung des lebenslangen Lernens eine zentrale Bedeutung zu. Dabei gilt es, sowohl die individuellen Bildungsinteressen der Beschäftigten als auch die aus den Veränderungen in der Arbeitswelt resultierenden betrieblichen Erfordernisse gleichermaßen zu berücksichtigen.

Im Rahmen dieses Weiterbildungsseminars stehen Gestaltungsmöglichkeiten betrieblicher Lehr-/Lernarrangements im Fokus der Auseinandersetzung. Ein besonderes Augenmerk richtet sich dabei auf die methodische Ausrichtung arbeitsbezogenen Lehrens und Lernens unter Einschluss der Bedeutung des sogenannten Arbeitsprozesswissens. In diesem Zusammenhang werden auch Möglichkeiten der Einbindung digitaler Medien thematisiert und situationsbezogen bearbeitet.

Die thematische Auseinandersetzung basiert auf aktuellen Erkenntnissen der Berufsbildungsforschung und -praxis, die damit für die betriebliche Bildung nutzbar gemacht werden. Darüber hinaus werden unter dem Gesichtspunkt der eigenen Weiterentwicklung auch die beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse der Teilnehmer_innen aufgegriffen. Diese reflektieren vor dem Hintergrund der inhaltlichen Auseinandersetzung ihre eigene Rolle im Rahmen der beruflichen Bildungsarbeit.

Inhalte des Seminars
  • Betriebliches Lernen im historischen Kontext
  • Ziele und Gestaltungskriterien betrieblicher Lehr-/Lernarrangements
  • Arbeitsprozesswissen und dessen Rolle im Kontext betrieblicher Lehr-/Lernarrangements
  • Chancen, Risiken und Herausforderungen der Einbindung digitaler Medien in betrieblichen Lehr-/Lernprozessen
Termine

Einführungsveranstaltung:
Sa., 10.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

Lehrveranstaltungen:
Sa., 24.11.2018, 09:00-12:30 Uhr
Sa., 08.12.2018, 09:00-12:30 Uhr
Sa., 12.01.2019, 09:00-12:30 Uhr
Sa., 26.01.2019, 09:00-12:30 Uhr
Sa., 09.02.2019, 09:00-12:30 Uhr

Prüfung:
Sa., 23.02.2019

Wichtige Rahmeninformationen

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung: (Fach-)Abitur oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung (s. FAQs)
Workload: 150 Stunden (hiervon 24 Stunden Präsenzzeit an der Fachhochschule Bielefeld und 126 Stunden Selbstlernzeit)
Teilnahmegebühren: keine
Abschluss: Teilnahmebescheinigung der FH Bielefeld / 6 Credit Points (ECTS)
Anmeldeschluss: 19.10.2018

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular, welches über die Download-Box links (in der Smartphone-Ansicht unten) auf dieser Seite abrufbar ist. Schicken Sie Ihre Anmeldung bitte postalisch an die im Formular angegebene Adresse. Neben dem Anmeldeformular benötigen wir auch Unterlagen zur Prüfung Ihrer Zugangsberechtigung von Ihnen. Welche Unterlagen dies sind, können Sie ebenfalls dem Anmeldeformular entnehmen.