FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

"QSys² – Neue Impulse für das QM-System in Studium und Lehre"

Mit dem hochschulweiten Projekt „QSys²“ entwickelt die FH Bielefeld ihr QM-System in Studium und Lehre als systemakkreditierte Hochschule weiter. Dabei werden zwei Ziele verfolgt:

  • die Reflexion und Umgestaltung des Qualitätsmanagementsystems sowie
  • die Systemreakkreditierung bis 2021.


Die Projektleitung für „QSys²“ liegt im Dezernat I Planung, Controlling und Qualitätsmanagement (Dr. Barbara Junge, Samira Nimick). Die Präsidentin Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, der Vizepräsident für Studium und Lehre Prof. Dr. Ulrich Schäfermeier sowie die Leitung des Dezernats I Simone Darnauer begleiten das Projekt strategisch-inhaltlich.

Von zentraler Bedeutung für die konzeptionelle und operative Umsetzung des Projektes ist dabei das „Kernteam“, welches sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Fachbereiche, des Dezernats I, des Dezernats II Studium und Lehre sowie des Ressorts für Wissenschaftliche Weiterbildung zusammensetzt.

Die bereits seit 2015 bestehende Arbeitsgruppe "Qualität in Studium und Lehre" befasst sich mit strategisch relevanten Themen und Entwicklungen im Bereich Studium und Lehre und fungiert auch im Rahmen des Projekts "QSys²" als strategisches Austausch- und Abstimmungsforum.

Meilensteine im Projekt "QSys²"
  • 17. Januar 2019: Kick-off des Projekts "QSys²"
  • 3. Mai 2019: hochschulinterner Workshop „Interne Akkreditierungsprozesse“ mit der beratenden Akkreditierungsagentur evalag
  • Sept. 2019: Abgabe des Selbstberichts bei der Akkreditierungsagentur AQAS, die das Verfahren zur Systemreakkreditierung durchführt
  • 6. Nov. 2019: hochschulinterner Workshop „Externe Evaluation“ (Fachbeiräte, Peergroups) mit der beratenden Akkreditierungsagentur evalag
  • 2020 (voraussichtlich 1. und 4. Quartal): Begehungen durch die Akkreditierungsagentur AQAS
  • Voraussichtlich Mai 2021: Die FH Bielefeld reicht den Akkreditierungsbericht der Agentur AQAS beim Akkreditierungsrat ein.

Ein Organigramm des Projektes finden Sie im Downloadbereich links.

 

Stand: Dezember 2019