FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
26.03.2021

Digitaler Verbandswechsel - Erste Erprobung eines fallbasierten eLernszenarios zur Wundversorgung im Projekt DiViFaG

Das Projekt „Digitale und Virtuell unterstützte Fallarbeit in den Gesundheitsberufen“ (DiViFaG) erarbeitet ein didaktisches Fachkonzept, mit dem die Lehre durch digitale Medien unterstützt werden kann. Basis für die weitere Aufbereitung u.a. mithilfe von Virtual Reality bilden Fallbeispiele aus der pflegerischen bzw. medizinischen Versorgungspraxis.

Im Januar wurde das erste digitale, fallbasierte Lehr-/Lernszenario im ersten Semester des
primärqualifizierenden Bachelorstudiengangs „Pflege“ an der Fachhochschule Bielefeld erprobt. Die insgesamt 18 Stunden Lernzeit setzen sich aus Online-Präsenzveranstaltungen via Zoom, Selbststudienphasen, individuelle Kleingruppenphasen und einer begleiteten Kleingruppenphase zusammen. Der genaue Ablauf ist der Grafik zu entnehmen.

Ablauf Szenario Wundversorgung

Die systematisch didaktisch aufbereitete Fallbetrachtung wurde eingesetzt, um den Studierenden die Entstehung von Wunden, die Versorgung dieser und die Wundheilung näher zu bringen. Das Wissen über ursächliche Krankheitsbilder, welche maßgeblich Einfluss auf die Wundheilung haben, konnte auf diese Weise vertieft werden.

Wundversorgung Vorbereitung

Die Inhalte wurden über die Lernplattform Ilias in Form eines Lernmoduls aufbereitet. Zum Einsatz kamen, neben dem Einsatz von Texten auch Audiodateien, die die Veranschaulichung unterschiedlicher Perspektiven auf den Fall erleichterten. Besonders positiv bewerteten die Studierenden zudem die interaktiven Grafiken und das selbst gedrehte, interaktive Video über den Ablauf eines Verbandwechsels. Das ergänzend eingesetzte Whiteboard-Tool miro erleichterte zudem die

Strukturierung der fallbezogenen Informationen in Kleingruppenarbeit. Im Rahmen des Projektes wird zu jedem eSzenario eine VR-Anwendung konzipiert. Da das Szenario zur Wundversorgung in englischer Sprache konzipiert wurde, konnten die Studierenden unterstützt durch ein im Lernmodul angelegtes Glossar zudem ihre Englischkenntnisse erweitern. Aufgrund der Pandemie konnten die Studierenden den virtuellen Verbandswechsel leider bisher nicht mit einer VR-Brille erleben. Um es den Studierenden dennoch zu ermöglichen, die Schritte der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zu erproben, wurde ihnen eine Desktopversion der VR-Anwendung angeboten. Dabei wurde die Kommunikation mit dem Patienten während der Pflegehandlung hervorgehoben.

Wundversorgung Patientenzimmer

Eine abschließende Evaluation zeigte positive Ergebnisse. Um noch aussagekräftigere Ergebnisse zu erzielen, sind der Einsatz derartig aufbereiteter Lernszenarien sowie eine anschließende Evaluation zukünftig an größeren Gruppen geplant.