FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
01.11.1979

1. Bielefelder Symposium über Fotografie und Medien

Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld: Studienrichtung, Lehrgebiete und Ziele.

Mit dem Wintersemester 1979 begann am Fachbereich Design der Fachhochschule Bielefeld eine neue, grundständige Studienrichtung Foto-/Film-Design mit ihrer Arbeit. Sie trat gleichrangig neben die drei bestehenden Ausbildungsrichtungen Grafik-Design, Mode-Design und Textil-Design. Aus diesem Anlass organisierten die Lehrenden für Fotografie das erste Symposium über Fotografie, eine Veranstaltung, die "die Diskussion um ein praxisorientiertes Hochschulstudium zur Vorbereitung auf das Berufsfeld Fotografie mit seinen hier vermittelten Sparten Künstlerische Fotografie, Foto-Design und Bildjournalismus eröffnen soll". Sie verstand sich als Anfang einer Reihe fortlaufender "Beiträge zur ästhetischen Theorie und Praxis der Fotografie", wie auch ihrer Geschichte, sowie als eine Brücke zwischen Theorie und Praxis, Hochschule und Berufsfeld.

Das Programm des ersten Symposiums wurde ausschließlich von den Lehrenden des neuen Schwerpunkts mit Themen aus ihren Lehrgebieten und der Vorstellung des neuen Studienprogramms gestaltet.


Veranstalter:

Studienrichtung Fotografie/Film am Fachbereich Design der Fachhochschule Bielefeld.


Referenten, Themen:

  • Gottfried Jäger: Exakte Fotografie: Ein Künstlerisches Programm
  • Karl Martin Holzhäuser: Aspekte des Foto-Design. Beispiele aus der Werbung.
  • Dieter Holland: Grenzbereiche der Kinematografie.
  • Jörg Boström: Zur Dialektik in der Fotografie.
  • Roland Günter: Die Fotoreportage - Wofür? Für wen?
  • Herbert W. Franke: Science-Fiction-Literatur am Fachbereich Design.


Publikation:

Alle Beiträge des 1. Symposiums in: Format. Zeitschrift für verbale und visuelle Kommunikation, Karlsruhe, Nr. 85ff., ab 1980 (Bibliothek Dr. Dr. Rolf H. Krauss, Staatsgalerie Stuttgart). Siehe auch: Publikationen zum 6. Symposium.