FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
29.06.2019

Plakartive 2019. Offspace: »Open Mind«

 Open space exhibition

Eines von 3 Plakaten zur Plakative Open Mind 2019

Mit den Ausstellungen 2012 »Kunst Stadt Plakat«, 2015 »Writing Pictures« und 2017 »MESS.AGE« hat sich die PLAKARTIVE, die in diesem Sommer zum vierten Male stattfindet, in der Kunst- und Kulturszene der Stadt profiliert. Das Ausstellungskonzept wurde im Januar 2018 von den LeserInnen der Neuen Westfälischen, der Lippischen Landeszeitung und dem Haller Kreisblatt als beste Kunstveranstaltung 2017 mit dem »Stern des Jahres« ausgezeichnet.

 

 

 

Die als Biennale konzipierte PLAKARTIVE findet im öffentlichen Raum statt, auf Plakatwänden, die gewöhnlich als Werbefläche dienen, auf denen um Konsumenten und Wählerstimmen gebuhlt wird. Just diese kommerziellen Flächen werden für die Dauer von 8 Wochen ihrer kommerziellen Bestimmung entzogen. Anstelle der Werbepräsenz, die jahrein jahraus das Stadtbild dominiert und die Betrachter mit Versprechungen lockt, die natürlich ihren Preis haben, werden stattdessen künstlerische Botschaften plakatiert. Eintritt frei, for free.

 

 

KünstlerInnen, PhilosophInnen, LiteratInnen visualisieren unter dem Motto »Open Mind« ihre Visionen in Bild und Text. So eröffnet sich der Plakatfläche eine neue Dimension, wird gewohnheitsmäßige Wahrnehmung gebrochen, das Triebwerk des passiven Konsumreiz abgeschaltet. Die Kunst hingegen trifft ohne die räumliche Eingrenzung von Museen und Galerien direkt auf den Betrachter. »Schutzlos«, ohne institutionelles Gehege, stehen sich beide gegenüber. Der Passant/Fußgänger wird zum Kunstgänger. Und die Kunst muss sich die Reaktionen der Betrachter gefallen lassen.

 

 

Die PLAKARTIVE bietet wieder ein spannendes Rahmenprogramm:

  • Unter dem Titel »Art Experiments - Young Urban Artists« präsentieren junge DesignerInnen ausgewählte Arbeiten.
  • Die Stiftung Andreas Mohn stellt Ihr Projekt »Gedankenzeichen - Gedenken zeigen« erstmals der Öffentlichkeit vor.
  • Das Street-Poetry-Project »Moment-Mal«, initiiert von Helga Schulze-Kämper, inszeniert Gedichte von ostwestfälischen Lyrikerinnen als Wandmalerei.
  • Im neugegründete KunstRaum »Elsa« der Fotografin Katharina Bosse in der Elsa-Brandström-Str. 13 zeigen KünstlerInnen der PLAKARTIVE Originalobjekte, wird das Publikum zu Gesprächen geladen.

 

plakartive.de