FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Optimierung von Brennstoffzellenheizgeräten als Komponente einer zukünftigen Gebäudeenergieversorgung in Smart Cities II (Opti-BZHG II)

Brennstoffzelle, Brennstoffzellenheizgerät, Smart Cities, KWK

Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Interaktion 1
33619 Bielefeld

ProjektleitungHaubrock - Opti-BZHG II
Prof. Dr.-Ing. Jens Haubrock, FB IuM
0521-106 7365  jens.haubrock@fh-bielefeld.de

Vertretung
B.Eng. Kersten Kröger, FB IuM
0521-106 70083  kersten.kroeger@fh-bielefeld.de

Projektbeteiligung
inhouse engineering GmbH, 12555 Berlin

Laufzeit
01.10.2014 - 30.09.2015

Projektförderung
FH Bielefeld (hochschulinterner Forschungsfonds)

Kurzbeschreibung
Mit der Anschaffung eines PEM-Brennstoffzellenteststandes aus Mitteln des Programms FH BASIS 2012 ist die Grundlage zur experimentell gestützten Forschung an Brennstoffzellenheizgeräten geschaffen worden. Nach einem erfolgreichen Start des HiF-Projektes Opti-BZHG im Oktober 2013 soll nun die Fortführung dieser Forschung im Bereich der stationären Brennstoffzellen zur Gebäudeenergieversorgung sichergestellt werden.

Die im Rahmen des derzeit laufenden Projektes gewonnen Simulationsergebnisse und Erkenntnisse sollen mithilfe ausführlicher Messungen und weiterführender Untersuchungen zu optimierten Betriebsführungsstrategien insbesondere unter Betrachtung der Speicherdimensionierung führen.