FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

How teachers teach in nursing – wie Lehrende in der Pflege unterrichten (hott_in)

internationale Vergleichsstudie, Selbsteinschätzung, pädagogische Handlungskompetenzen, Lehrer, Gesundheits- und Krankenpflege, Deutschland, Kanada, hott_in, observational study, Germany, Canada, teacher, pedagogical action competencies, nurse, education

 

Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit
Interaktion 1
33619 Bielefeld

Projektleitung
Prof. Dr. Barbara Knigge-Demal
FB Wirtschaft und Gesundheit, Lehreinheit Pflege und Gesundheit
Telefon: 0521/106-7420
barbara.knigge-demal@fh-bielefeld.de


Vertretung

Dipl.-Psych. Mirko Schürmann
InBVG - Institut für Bildungs und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich
Telefon: 0521/106-70066
mirko.schuermann@fh-bielefeld.de


Projektbeteiligung
Prof. Dr. Mark Stemmler, Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik,FAU-Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen, Deutschland

Sean Clarke, RN, PhD, FAAN,
Professor, Susan E. French Chair in Nursing Research, and Director, McGill Nursing Collaborative, Ingram School of Nursing, Faculty of Medicine and the McGill Academic Health Network, McGill University, Montreal, QC Canada

Laufzeit
08.05.2013 bis 31.10.2016

Projektförderung
FH Bielefeld

Kurzbeschreibung
Im Rahmen des Projektes werden pädagogische Handlungskompetenzen von Pflegelehrkräften, die im Rahmen der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung unterrichten, in Deutschland und Kanada untersucht. Anhand bestehender und eigens entwickelter Instrumente beurteilen Lehrende im Rahmen von Onlinebefragungen ihre pädagogischen Handlungskompetenzen. Inhaltich wird die Vermittlung der Evidenzbasierung pflegerischen Handelns fokussiert. Im methodisch-didaktischen Fokus steht die Kompetenzorientierung von Unterrichtseinheiten.

In einer Teilstichprobe werden nicht-teilnehmende Beobachtungen einzelner Unterrichtseinheiten von Lehrenden durch Videoaufzeichnungen erfasst und hinsichtlich der Interaktionen zwischen Schüler/-innen und Lehrenden ausgewertet. Diese bilden einen Indikator für die Kompetenzorientierung im Unterricht. Die Ergebnisse werden mit den Selbsteinschätzungen der Lehrenden verglichen und dienen der Objektivierung und Validierung.

Vor dem Hintergrund der verschieden Qualifizierungswege von Pflegelehrkräften, national und im internationalen Vergleich, liefern die Ergebnisse des Projekts Erkenntnisse über die formale Qualifizierung und über bestehende pädagogische Handlungskompetenz der Lehrenden. Von besonderem Interesse ist die Umsetzung der Kompetenzorientierung im Rahmen des Unterrichts bzw. der dazu erforderlichen Handlungskompetenzen seitens der Lehrenden.

Im internationalen Vergleich zwischen Deutschland und Kanada werden Stärken und Unterschiede des Unterrichts in der Pflegeausbildung im Kontext des jeweiligen Bildungssystems analysiert und dargestellt. Die Ergebnisse der Studie werden vor diesem Hintergrund sowie vor nationalen und internationalen theoretischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen interpretiert.