FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

FAQ

Apple Mail: E-Mails mit persönlichem Zertifikat signieren oder verschlüsseln

Um die E-Mails im Apple-Mail-Programm zu signieren oder zu verschlüsseln, importieren Sie das zuvor erstellte persönliche Zertifikat in das Schlüsselbundverwaltungsprogramm von MacOS. Hierzu wählen Sie die erhaltene Zertifikatsdatei durch Doppelklick aus.

Sollte die Datei durch ein Passwort geschützt sein, geben Sie dieses hier ein.

Passwort für das Zertifikat eingeben

Es folgen keine weiteren Abfragen. Nach dem erfolgreichen Import des Zertifikats erscheinen in der "Schlüsselbundverwaltung" einige neue Einträge. Neben dem eigenen Zertifikat sind dies die weiteren Zertifikate der Zertifizierungskette sowie ein Eintrag für den persönlichen Schlüssel.

Schlüsselbundverwaltung

Liegt in der Apple MacOS Schlüsselbundverwaltung ein Zertifikat für einen im Apple-Mail-Programm angelegten Account vor, so bietet das Apple-Mail-Programm ohne weitere Konfiguration, die Möglichkeit zum Signieren und Verschlüsseln an. Hierfür erscheinen zwei zusätzliche Buttons rechts von der Betreffzeile in der Eingabemaske zum Erstellen einer neuen E-Mail.


E-Mail signieren oder verschlüsseln

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die im Zertifikat hinterlegte E-Mail-Adresse exakt mit der E-Mail-Adresse des im Apple-Mail-Programm angelegten Account übereinstimmen muss.

Wenn Sie beim Versenden einer E-Mail Sie nach einem Passwort gefragt werden, geben Sie das Passwort Ihres MacOS-Benutzeraccounts zum Zugriff auf den Schlüsselbund ein.

MacOS-Benutzerpasswort eingeben

Hinweis: Verschlüsselte E-Mails lassen sich nur versenden, wenn für den Empfänger ein öffentlicher Schlüssel gefunden wurde! Daher müssen Sie ebenfalls das Adressbuch des DFN-Vereins (siehe Adressbuch des DFN-Vereins in Apple Mail einbinden) eingebunden haben.