FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

FAQ

Persönliches Zertifkat herunterladen

Hinweis: Bitte zuerst Die Schritte wie unter Persönliches E-Mail-Zertifikat beantragen beschrieben ausführen.


Nachdem Sie Ihr Zertifikatsantragsformular beim Teilnehmerservice eingereicht haben, sich persönlich ausgewiesen haben und der Antrag bearbeitet wurde, erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie über die weiteren Schritte informiert werden. Die E-Mail enthält einen Link in der Form
https://pki.pca.dfn.de/dfn-pki/dfn-ca-global-g2/1370/certificates/<ANTRAGSNUMMER>
über den Sie zur der Webseite gelangen, auf der Sie Ihr Zertifikat mittels Ihrer Antragsdatei generieren und herunterladen können.



Über die Schaltfläche Browse der sich öffnenden Webseite navigieren Sie nun zu Ihrer Antragsdatei, die Sie im Antragsprozess lokal auf Ihrem Rechner gespeichert haben. Nach Eingabe des von Ihnen bereits im Antragsprozess vergebenen Passworts klicken Sie auf Weiter um Ihr Zertifikat zu erzeugen.



Ihnen wird eine Zusammenfassung der Zertifikatsdaten angezeigt und Sie können das Zertifikat übder die Schaltfläche Zertifikatdaten speichern abschließend herunterladen. Wählen Sie einen sicheren Speicherort für die Datei aus, zum Beispiel einen USB-Stick, den Sie sicher verwahren. Wählen Sie auf keinen Fall einen für andere zugänglichen Speicherort aus!



Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie für die Datei ein Passwort vergeben müssen, das Ihr Zertifikat vor unbefugtem Zugriff schützt. Wählen Sie ein beliebiges Passwort und klicken Sie auf "OK".



Ihr Zertifikat ist nun einsatzbereit und kann in einem E-Mail-Client zur Signierung Ihrer E-Mails verwendet werden. Zu diesem Zweck muss es in den entsprechenden Clients importiert werden, beispielsweise wie für Outlook unter Outlook: E-Mails mit persönlichem Zertifikat signieren oder verschlüsseln“ beschrieben.