FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

FAQ

Installation von Sophos Endpoint Security unter Windows

Die DV-Zentrale bietet für Hochschulangehörige die Sicherheitssoftware "Sophos Endpoint Security and Control" zur Nutzung auf den Geräten der Hochschule und Privatgeräten zu Hause auf der Basis einer Campuslizenz an.

Um Zugriff auf das Produkt "Sophos Endpoint Security and Control" für Windows zu erhalten, müssen Sie sich mit Ihrem FH-Login am zentralen Softwareportal der Hochschule anmelden und die Software von dort herunterladen.

Im Folgenden finden Sie die Installations- und Konfigurationsanleitung von "Sophos Endpoint Security and Control" für Windows.
Nach dem Herunterladen finden sie im Downloadverzeichnis die Datei mit dem Namen savw_108_sa_sfx.exe. Öffnen Sie diese Datei mit einem Doppelklick, Klicken sie auf „Install“ und warten Sie, bis die Datei entpackt und gestartet wird.

Sophos Installation, Schritt 1

Nach dem Starten der Installation öffnet sich der "Installationsassistent zu Sophos Endpoint Security and Control".
Sie können für die Installation alle vorgegebenen Werte und Einträge übernehmen, bis Sie zum Fenster zur Eingabe des Updateservers gelangen:

Installation Sophos, Eingabe des Updateservers


Klicken Sie in das Eingabefeld der Adresse und tragen dort statt dem voreingestellten Wert "Sophos" die Adresse

http://sophosupdate.fh-bielefeld.de/sophosupd/SAVSCFXP/

ein.
In den Feldern "Benutzername" und "Kennwort" müssen Sie Ihr FH-Login eingeben, um die Updates zu erhalten.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Die Updates werden zwar über eine unverschlüsselte Verbindung (http) zur Verfügung gestellt, die Übertragung des FH-Logins erfolgt jedoch über eine mittels "Digest Access Authentication" gesicherten Methode.
  • Im Campusnetz der Hochschule können Sie die Updates auch ohne Eingabe des Benutzernamens und des Kennworts herunterladen.

Klicken Sie auf „Weiter“, bis die Installation beendet ist. Die Software ist nun aktiv und wird automatisch mit den neuesten Virensignaturen und Updates versorgt.

Sie finden nun im System-Tray Ihres PCs ein Sophos-Icon, über welches Sie die Software aufrufen und konfigurieren können:
 
Sophos-Icon im Systemtray
 
Über einen rechten Mausklick können Sie die Updates manuell durchführen oder die Software starten:
 
Sophos-Icon, Rechtsklick 


Hinzufügen des zweiten Update-Servers

Es empfiehlt sich, einen zweiten Update-Server zu konfigurieren, der beim Ausfall des primären Servers ebenfalls Aktualisierungen bereithält: Sie können diesen wie folgt konfigurieren:

Durch das Starten von "Sophos Endpoint Security and Control" öffnet sich das Hauptfenster der Software.

Hauptfenster Sophos Endpoint Security

Dort klicken sie auf „Updates konfigurieren“, es öffnet sich ein weiteres Fenster, in welchem Sie im Reiter„Sekundärer Pfad“, bzw. "Secondary Location" den zweiten Server konfigurieren können:

Sophos, zweiter Updateserver

Tragen sie in dem Eingabefeld die Adresse

http://sophosbackup.fh-bielefeld.de/sophosupd/SAVSCFXP/

ein.
Im Feld "Benutzername" müssen Sie hier ebenfalls Ihr FH-Login eintragen. Das Kennwort Ihres FH-Logins können Sie durch einen Klick auf "Change" eintragen, eine direkte Eingabe ist hier nicht möglich.

Die Software ist nun betriebsbereit.

Eine Dokumentation zu "Sophos Endpoint Security and Control" finden Sie entweder in der Onlinehilfe der Software oder hier..


Überprüfung von E-Mails
Auf dem zentralen Mailserver der Fachhochschule Bielefeld werden alle ein- und ausgehenden E-Mails mit der Software "PureMessage" zusätzlich zu lokalen Antiviren-Programmen überprüft.

Generell gilt:
Gehen Sie vorsichtig mit E-Mails -auch von bekannten Absendern- um, deren Inhalt "verdächtig" erscheint (z.B. durch einen englischen oder in der Form nicht erwarteten Text). Öffnen Sie solche Anhänge nicht und fragen Sie im Zweifel den Absender der E-Mail.

Informationen über die Funktionsweise und Entfernung von Viren finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Weiterhin empfehlen wir, Ihren privaten PC mit aktuellen Sicherheitsupdates zu versehen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den  IT-ServiceDesk.